Immer noch Sonntag morgen …

Auf dem Landungssteg hob sich die Silhouette einer einzelnen Person dunkel gegen die Landschaft ab. Ich hatte gehofft, hier ein wenig Einsamkeit zu genießen. Trotzdem ging ich auf den hölzernen Steg, der etwa 25 Meter weit in den See hinaus führte und blieb ein paar Schritte hinter der Frau stehen. Sie trug einen dunklen Trenchcoat, hatte die Hände in den Taschen vergraben und starrte bewegungslos auf den See. Von einem Moment zum anderen frischte der Wind auf, zerzauste ihre kurzgeschnittenen, dunklen Haare, während ich meine Baskenmütze festhalten musste. Durch den Windstoß schien sie aus ihrer Starre zu erwachen und drehte sich um.

Ich blickte ins Gesicht einer Frau um die zwanzig, deren kastanienbraunen Augen auf einen Punkt weit weg fixiert schienen. Sie hatte ein schmales Gesicht, hohe Wangenknochen und einen leuchtend rot geschminkten Mund. Ein dunkelblaues Seidentuch war um ihren Hals geschlungen, an dem der Wind zerrte. Ihr Blick schien sich jetzt von jenem imaginären Punkt am Horizont zu lösen und blickte mich an. Ich hatte das seltsame Gefühl, das Gesicht schon einmal gesehen zu haben, als sie mich ansprach.

„Benedikt?“
Mein Gesichtsausdruck war wohl nicht der intelligenteste, denn sie musste lachen.
„Benedikt Schönheit, oder?“
„Äh, ja … sind wir uns … ?“
„Sophie, Bene; … Sophie Binder.“

„Mein Gott, wie hast du dich verändert,“ entfuhr es mir. „Aus einem Wildfang ist eine junge Frau geworden.“
„Wir werden alle älter, Benedikt.“
„Du bist vor allem hübscher geworden.“
Sie lächelte.
„Und was treibst du jetzt so?“
„Vor allem brauchte ich mal wieder einen ruhigen Moment am See.“
„Ja, deshalb bin ich heute Morgen auch hier heraus gefahren.“
„Wohnst du in München?“
Ich nickte.
„Ich auch.“
Einen Moment lang schwiegen wir. Mir kam eine Idee.
„Hättest du Lust auf eine Kaffee, oder Frühstück?“
Sie schüttelte den Kopf.
„Ich habe Papa versprochen, zum Frühstück vorbeizuschauen. Vorher wollte ich einfach noch ein wenig Kraft tanken.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.